pasta, spaghetti bolognese, hackfleisch, kaese, parmesan, basilikum, teller, Foodblog, Silvi Schmidt
fleischeslust,  Rezepte

Spaghetti Bolognese

das benötigst du

350 g Hackfleisch

1 große Zwiebel

2 Karotten

30 g Knollensellerie

2 Dosen gehackte Tomaten

30 g Tomatenmark

1 TL Salz

1 Lorbeerblatt

1 Prise Zucker

Oregano, Basilikum, Thymian Olivenöl

so geht`s

  1. Wasche die Karotten und den Sellerie. Danach beides schälen und raspeln. Solltest du keine Raspel haben, schneide beides in kleine Würfel
  2. Schäle nun die Zwiebel schälen würfele sie in kleine Stücke
  3. Brate zuerst das Hackfleisch mit etwas Öl in einem heißen Topf an und nehme es im Anschluss wieder heraus
  4. Nun kannst du mit etwas weiterem Öl die Zwiebeln darin andünsten
  5. Gib im Anschluss das Tomatenmark, die Karotten und den Sellerie in den Topf und dünste diese mit. Pass auf, dass nichts braun wird
  6. Dann gib wieder das Hackfleisch dazu und lösche mit den gehackten Tomaten ab
  7. Jetzt muss du es nur noch würzen und das ganze mindestens 15 Minuten köcheln lassen. Umso länger, umso besser der Geschmack.
  8. Nutze die zeit und koche jetzt die nudeln
  9. Sollte dir die so zu dickflüssig werden, fülle mit Wasser oder Gemüsebrühe bis zur gewünschten Konsistenz auf.
  10. Vergiss am Ende nicht das Lorbeerblatt wieder heraus zu nehmen.

kleiner Tipp

Da ich nie einen ganzen Knollensellerie benötige, schneide ich mir immer 30 g Stücke zurecht und friere sie ein. So habe ich immer für Suppen oder eben für die Bolognese was im Haus und die Reste werden verwertet.

Hast du das Rezept ausprobiert?

– Erwähne @by.silvischmidt oder nutze #silvischmidt