Forelle im Salzteig
Fisch und Meeresfrüchte,  Rezepte

Forelle im Salzteig

das benötigst du

3 Forellen

3 Stängel Blattpetersilie

3 Stängel Thymian

3 Stängel Rosmarin

45 g Butter

Pfeffer

2 kg grobes Meersalz

150 ml Wasser

80 g Mehl

Auflaufform

so geht`s

  1. Heize als erstes den Backofen auf 180 °C vor
  2. Wasche dann die Forellen von innen so wie von außen mit kaltem Wasser ab und tupfe sie am Besten mit einem Küchenpapier trocken
  3. Würze sie dann von innen mit Pfeffer
  4. Lege im Anschluss je Forelle einen gewaschenen Stängel Thymian, Petersilie und Rosmarin hinein und gib noch je 15 g der Butter hinzu
  5. Stelle dann aus dem groben Meersalz, dem Mehl und dem Wasser einen Teig her
  6. Bedecke nun den Boden der Auflaufform mit etwa 1/3 des Salzteiges und lege die Forellen nebeneinander hinein. Achte darauf, dass die Forellen komplett geschlossen sind und die Innenseiten nicht mit dem Salzteig in Berührung kommen
  7. Verteile im Anschluss die restliche Salzmischung auf den Forellen so dass sie komplett mit dem Teig bedeckt sind. Drücke die Masse mit nassen Händen etwas fest
  8. Gib die Forellen dann für etwa 25 – 30 Minuten in den Backofen. Danach schalte den Backofen aus und lass sie bei halbgeöffneter Tür noch weitere 5 – 10 Minuten garen
  9. Befreie danach die Forellen vorsichtig von dem Salzmantel. Das Salz und die verkrustete Haut werden natürlich nicht mitgegessen

dazu passt…

Rosmarinkartoffeln

Wasche und schneide 500 g Kartoffeln und gib sie auf ein Backblech. Zerdrücke 1 Knoblauchzehe und gib sie zusammen mit etwas gerupftem Rosmarin, Salz und Olivenöl darüber. Vermische alles miteinander und backe sie zusammen mit dem Fisch im Backofen

Hast du das Rezept ausprobiert?

– Erwähne @by.silvischmidt oder nutze #silvischmidt